Die Tage von Excel sind gezählt – seit 1900

Microsoft Excel berechnet ein Datum als die Anzahl der Tage nach dem 1. Januar 1900, so dass jeder Tag durch eine ganze Zahl dargestellt werden kann. Deshalb ist Excel nicht direkt vom y2k38-Bug der Unix-Zeit betroffen. Diese berechnet das Datum bekanntlich aus einem Sekundenzähler, der am 1.1.1970 „gestartet“ wurde.
Trotzdem hat die Datums-Berechnung von Excel ihre Tücken. Dieser Blog-Post zeigt ein paar Problem auf, die man kennen sollte.

Geboren am 0. Januar 1900

Excel speichert Datums- und Zeitangaben als Zahl, die die Anzahl der Tage seit dem 0. Januar 1900 plus einen Bruchteil eines 24-Stunden-Tages angibt: ddddd.tttttt. Dies wird als serielles Datum oder serielle Datumszeit bezeichnet. Der ganzzahlige Teil der Zahl (ddddd) steht für die Anzahl der Tage seit dem 0. Januar 1900. Zum Beispiel wird das Datum 19. Januar 2000 als 36544 gespeichert. Die Zahl 1 steht für 01. Januar 1900.

Man könnte denken, dass die Zahl 0 den 31.12.1899 repräsentiert. Das tut sie nicht. Wenn man die Funktion MONAT() mit dem Datum 0 verwendet, gibt sie Januar und nicht Dezember zurück.  Außerdem gibt die Funktion JAHR() das Jahr 1900 zurück, nicht 1899. Excel kennt also tatsächlich einen 0. Januar 1900. Alle positiven Zahlen kleiner 1 stellen eine Uhrzeit an diesem erfundenen Tag dar.

Noch ein erfundener Tag: 29. Februar 1900

Die Excel-Zeitrechnung beginnt gleich mit einem Fehler, dem Schaltjahr-Fehler. In unserem Gregorianischen Kalender ist das Jahr 1900 kein Schaltjahr. Excel sieht das anders. Der Tag 60 wird von Excel als 29. Februar interpretiert. Mehr zu dieser Merkwürdigkeit findest du in einem separaten Blog-Eintrag.

Beginn der Zeitrechnung 1900... oder doch 1904

Excel kennt keine Zeitangaben vor 1900, weil negative Zahlen als ungültige Datumsangaben gewertet werden. Um das Schaltjahr-Problem zu umgehen, beginnt auf Macintosh-Computern die Zeitrechnung sogar erst 1904. Excel kennt also zwei Datumssysteme.
Das 1900-Datumssystem ist der Standard für Excel für Windows und zählt die Tage ab dem 1. Januar 1900. Das 1904-Datumssystem ist eine Option für Excel für Macintosh und zählt die Tage ab dem 1. Januar 1904.
Der Unterschied zwischen den beiden Datumssystemen beträgt 1462 Tage, also vier Jahre und einen Tag (einschliesslich eines Schalttags). Das bedeutet, dass dieselbe fortlaufende Zahl in jedem Datumssystem ein anderes Datum darstellt. Zum Beispiel entspricht die Zahl 34519 dem 5. Juli 1998 im 1904-Datumssystem, aber dem 11. Juli 2012 im 1900-Datumssystem.

Spiel nicht mit der Zeit!

Unzählige Zeitreise-Filme haben uns vor Augen geführt: Spiel nicht mit der Zeit, das gibt ein Durcheinander. Wenn du mit Excel-Daten arbeitest, solltest du darauf achten, welches Datumssystem du verwendest, um Verwirrung oder Fehler zu vermeiden. Du kannst das Datumssystem für eine Arbeitsmappe ändern, indem du auf Datei > Optionen > Erweitert gehst und das Kontrollkästchen 1904-Datumssystem verwenden aktivierst oder deaktivierst. Beachte aber, dass dadurch alle vorhandenen Datumsangaben in der Arbeitsmappe um 1462 Tage verschoben werden.